Mittwoch, 17. Oktober 2012

Anmeldungen zum Deppentest jetzt möglich



Seit gestern sind Anmeldungen zum Deppentest hier möglich.

Ganz ganz wichtig!!!!!!! Das Bild dient nur zu Anschauungszwecken. Bitte tragen Sie hier Ihre eigenen  Daten ins Anmeldeformular ein. Ihren Namen sowie Ihre Anschrift finden Sie in Ihrem bösen Personalausweis der BRD GmbH.

Sollten Sie bei der Beantwortung der Sicherheitsfrage Probleme haben, können Sie dieses Tool verwenden.

Die Seminargebühren in Höhe von 397 Euro spenden Sie einfach einem echten wohltätigen Verein Ihrer Wahl und bringen die Spendenquittung am Seminarwochenende mit.



Kommentare:

  1. In den Kommentaren der Behördlekneipe wurde Dein Eintrag schon erwähnt ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Wilki,
    Du hast echt ein Riesen Talent zu schreiben, aber Du nimmst die falschen (GFdL) auf die Schippe.
    Sende Dir ganz viel Licht und Liebe (und nein, ich und viele andere, sind nicht "verrückt")!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verrückt sein ist immer eine Frage der Definition und des Umfeldes und ist nicht immer negativ zu sehen. Ich persönlich finde es aber bedenklich, wenn Menschen meinen es gibt irgendwo höhere Wesen, die unser Probleme lösen. Dies ist nicht nur weltfremd und naiv, sondern kann das Leben eines Einzelnen zerstören. Aus diesem Grund und auch weil es Spaß macht nehme ich die GDfL auf die Schippe und bisher hat sich weder Christ Michael oder irgend ein Erzengel bei mir gemeldet und sich beschwert. Es sind auch noch keine Raumschiffe an meinem Fenster vorbei geflogen.

      Löschen
    2. Sie sind nicht da um unsere Probleme zu lösen, sondern sie wollen uns helfen, dass wir unsere Probleme lösen können.
      Aber nichts für Ungut, Du hast Dich einfach noch nicht richtig mit dem Thema auseinander gesetzt oder damit längere Zeit beschäftigt.
      Auch Du und viele andere werden es irgendwann erkennen, was die Wahrheit ist.
      Man muss nur die Augen aufmachen und sehen, was auf dieser Welt (schon) im Gange ist.
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
    3. Ich beschäftige mich schon sehr lange mit diesem Thema und bin in vielen Foren und Blogs teils nur als stiller Leser unterwegs. Wenn ich etwas festgestellt habe, dann ist es das, dass es sinnlos ist mit den meisten lichtarbeitern zu diskutieren. Selbst wenn du sie auf offensichtliche Fehler hinweist, vorallem was astronomische Dinge betrifft, wollen ssie es nicht einsehen. Keine Ahnung wie oft ich vergeblich darauf hingewiesen habe, das der helle lichtpunkt am Morgen bzw. Abendhimmel die Venus ist und kein Raumschiff der GFdL. Eine Frau namens Charlotte ist da sehr Wissensresistent. Und wie oft wurden irgend welche Botschaften angeblich übermittelt, deren angekündigte Ereignisse nie eingetreten sind. Wie oft sollten schon die kabalen verhaftet werden, wie wurde schon der erstkontakt angekündigt. Und? Nix. Alles nur das wunschdenken von Menschen die aus irgendeinem Grund mit dieser Welt nicht klar kommen und such den Himmel auf erden wünschen. Das ist aber etwas was es nie geben wird. Unser Wissen müssen wir uns durch harte Forschung erwerben und erlangen es nicht durch Botschaften aus einer anderen Welt. Kein Alien, kein geistiges Wesen oder sonstige Gottheit wird dir deine Probleme lösen oder dir dabei helfen. Channels sind nichts weiter als das geschwurbel von Menschen die sonst kein gehör finden würden, die sich so als etwas besonderes fühlen wollen. Kein Esoteriker kann das was er tut in irgendeiner Weise belegen oder beweisen und wurde einer Überprüfung standhalten. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben.

      Löschen
    4. Du sagst, dass es das Alles nicht gibt, ohne ebenfalls einen Beiweis zu bringen!
      Also bist Du nicht besser oder schlechter wie die, die daran glauben.
      Aber warten wir einfach ab, was noch so auf der Welt passiert und dann kann jeder nochmal seinen Standpunkt überdenken.
      O.K.!?
      LG von jemand, der schon viele außergewöhnliche, unerklärliche Dinge erlebt hat.

      Löschen
    5. Einen Beweis zu erbringen, dass es etwas nicht gibt, ist nicht möglich. Das ist einfachste Logik. In der Beweisschuld steht immer der, der behauptet, dass es etwas Bestimmtes gibt oder das etwas so oder so funktioniert. Wenn mir jemand sagt, es gibt die GFdL, dann muss er dies mir auch belegen. Sonst ist es nichts anderes als ein Glaube.

      Ich kann dir aber jede Menge Channelings, jede Menge Prophezeiungen oder Behauptungen aus esoterischen Kreisen aufzählen, die falsch sind. Fangen wir doch mal mit jüngeren Aussagen an. Zu den letzten olympischen Spielen sollte der Erstkontakt stattfinden, und??? Nix!!! Kurz davor sollten die Kabalen verhaftet werden, und??? Wieder nix!!! Wie oft sollte schon die große Dunkelheit kommen oder unvorstellbare Katastrophen. Alles Fehlanzeige!!!!!

      Wenn ich nur lese, was da in Lichtarbeiterkreisen an astronomischen und sonstigen naturwissenschaftlichen Unwissen und schlichtweg Blödsinn herumgeistert, der angeblich von höheren Wesen gechannelt wurde. Ich weiß dann nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Wenn Lichtarbeiter sich die Bilder von SOHO oder SDO anschauen und bei jedem Artefakt, jedem Pixelfehler oder ganz natürlichen und erklärbaren Erscheinungen der Sonne UFOS sehen und sich auch nicht eines Besseren belehren lassen, weil's doch der Michael im Channel anders erklärt hat, dann sagt mir das schon alles. Wie oft habe ich schon gelesen, dass der Mond oder ein Planet "umgekippt" sind. Und jedes Mal mit den Worten "Jetzt geht es los."

      Mit Chemtrails, Cloudbuster, freier Energie, alternativer Schwurbelmedizin und "wir verhindern in der Gruppenmeditation irgend einen Krieg" mag ich jetzt gar nicht erst anfangen.

      Du hast recht, wir werden es sehen. Nämlich nichts von dem, was du dir vorstellst. Weder dieses Jahr am 21.12. noch in den nächsten Jahren. Es gab schon vorher Termine für Weltuntergänge, Aufstiege, Erstkontakte und und und.... bisher aber alles nur Geschwurbel und das macht mich so sicher.

      Übernatürlich und unerklärlich sind die Dinge nur, wenn man nicht gewillt oder in der Lage ist, nach vernünftigen Erklärung zu suchen. Du möchtest, dass die Dinge so sind und ignorierst dabei die Realität. Denk mal darüber nach, an was die Menschen im Mittelalter oder noch davor geglaubt haben und was davon inzwischen alles erklärbar und gar nicht mehr so mystisch ist.

      Ich bin Skeptiker. Für mich zählen die Sachen die belegbar sind. Ich möchte nicht glauben, sondern Wissen. Ich möchte auch nicht, dass mir jemand glaubt, sondern jeder soll selbst prüfen.

      Löschen