Mittwoch, 24. April 2013

Der esoterische Freigeistföhrer - Heute: Das Deutschlandprojekt Gold Rot Schwarz

Königreiche, Fürstentümer, Selbstverwalter, unzählige Deutsche Reiche, Auf-, Um- oder Durchbrüche sowie Saubere Himmel oder NSL Seniorenstammtische, das Angebot für engagierte Freigeister und aufgewachte Esoteriker ist schier grenzenlos. Da verliert man trotz des Durchblickes und des 7. Sinnes, welche man als schamanischer Hobbyrevolutionär bereits per Definition hat, schon mal die Übersicht. Wo soll man sich beteiligen? Was lohnt sich? Wo kann man sich als meist abgezockt aufgeklärt betrachten oder selbst am besten abzocken aufklären?

Wir, die Galaktische Verbraucherschutzförderation dL, wollen Liebe und Licht der ins Dunkelmächte bringen und in loser unregelmäßiger Folge Test- und Erfahrungsberichte veröffentlichen, damit der freie esoterische hochpotente aufgewachte Erdenmensch sich optimal informieren und im Anschluss das weibliche Prinzip entscheiden lassen kann.

Nun denn, sollten auch Sie zu der Gruppe von Menschen gehören, die der Ansicht sind, ich glaube jeden Schei** und werfe mein Geld für jeden Mist aus dem Fenster, solang nicht GEZ oder Finanzamt draufsteht, dann sollten Sie unsere Empfehlungen lesen und werden sicher fündig.

Durchbrüche, Umbrüche, Aufbrüche

Dieses Projekt, welches u. a. unter der Federführung von Jo Conrad und Michael Vogt steht, ist relativ jung und vertritt nach Ansicht der Veranstalter, auch erfurchtsvoll als „DIE GRÜNDER“ bezeichnet, ca. 99% der Deutschen. Demnach ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Sie da bereits ohne es zu wissen, Mitglied sind. Ursprünglich basierend auf den burschenschaftlichen Ideen von Michael Vogt, welche zu Beginn als das Alsfelder Manifest gefeiert und schon nach kurzer Zeit vom weiblichen Prinzip einer Medi Becker abgelöst wurden, entwickelt sich das Ganze zu einer Kontakt- und Organisationsbörse für regionale, esoterische Kaffeekränzchen und als Sammelsurium für absurde Ideen und Theorien. Eine wahre Fundgrube für alle Freigeister, die die mediale Welt des Internets Weltnetzes bisher gemieden haben. Für Insider dürfte aber da allerdings nichts Neues dabei sein.

Personen

Jo Conrad, der Name steht für solch erfolgreiche Projekte wie das Fürstentum Germania, gilt neben Jessie Marsson als auserwählter Mitwisser um die geheimen Patente zur freien Energie. Besitzen Sie ein umfangreiches Reservoir an eigenen Verschwörungstheorien, lohnt sich schon wegen Conrad ein Blick auf das Projekt. Dieser, der die Ansicht vertritt, nichts ist zu lächerlich als das ich nicht daran glauben würde, ist ein dankbarer Abnehmer von abstrusen Ideen und sämtlichen alternativen Medizin- und Enrgiekonzepten. Bedingung ist einzig, dass dies im Biologie und Physikunterricht jeder Realschule bzw. durch einfaches logisches Denken widerlegt werden kann. Denn ist es beweisbar, ist es in Freigeistlogik falsch, da Beweise immer von oben manipuliert werden. Aber wem erzähl ich das?

Michael Vogt brachte neben seinen Doktortiel die 13 Bereiche des Manifestes mit ins Projekt. Das diese nicht gleich auf Ablehnung gestoßen sind, wie bei den Burschenschaften, tröstest ihn wohl noch heute über das derzeitig völlige Ignorieren dieser hinweg. Zusammen mit Jo Conrad moderiert er die Veranstaltung in Alsfeld und gilt als wahrer Experte der NWO und ihrer geheimen Machenschaften. Ein Wunder, dass dieser Mann sich noch in die Öffentlichkeit traut, denn macht er sich gar nichts daraus (dieser Held), sein Wissen darüber mit allen die es hören wollen (oder auch nicht) zu teilen.

Medi Becker, die Chef-AnimatorinMediatorin des Aufbruches, gehört zu den heimlichen Stars der Konferenzen. Mit lustiger Gesichtsakrobatik, animalischen Lauten und wilden Gehüpfe kümmert sie sich um das Warm-Up vor den Veranstaltungen in Alsfeld und stimmt somit das Publikum schon mal auf das Niveau der folgenden Vorträge ein. Mit ihrer dabei angewandten Technik, dass durch die Füße zum Boden ausatmen, zeigt sie damit deutlich und eindrucksvoll, wo höhenmäßig dieses Niveau zu finden ist.

Die professionell durchgeführte Öffentlichkeitsarbeit verdankt der Verein Benjamin Ernst, kurz Ben. In den bisher zu bewältigenden Krisen und Diffamierungsversuchen der BRD GmbH GbR Co KG AG eV dL zeigte sich, dass diese Wahl im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert war. Seine einfühlsame Art und seine stichhaltige Argumentation, die nicht nur seine Feinde verwirrt, sowie sein Talent zum Unterwandern der Kritikergruppen, welche vor allem im von der BRD gesponserten Niederrheiner Blog zu finden sind, gehören zu den echte Stärken seiner Arbeit.

Aktivitäten und Erfolge

Das Hauptaugenmerk liegt auf der Organisation, Durchführung und Vermarktung der Alsfelder Konferenzen. Hierzu wurde extra ein systemkonformer gemeiner Verein gegründet, um die illegal von einer GmbH erhobenen Steuern zu sparen. Außerdem konnte man den Ben postenmäßig gut aufräumen. Vor allem die Vernetzung untereinander ist Herzensangelegenheit bei GRS.

Nebenbei betreibt man noch eine Facebookseite und ein Forum. Zu letzteren ist denen zu raten, die es gern ruhiger mögen und die Einsamkeit genießen um sich selber reden zu lesen. Sowohl das Forum, die Facebookseite aber auch die esoterischen Workshops in Alsfeld bieten eine ideale Plattform und ein naivgläubiges Publikum zum Verkauf blinkender LEDs, Telefonheilungen, Spielgeld, merkwürdiger Phantasien, wirkungsloser Kurpfuschereien oder Chakrenputzdiensten. Damit das Klientel auch in Zukunft willig bleibt und keine Fragen stellt, sorgen die Zensoren unter der Leitung von Ben dafür, dass Kritik zu den eigenen Anliegen stets im Keime erstickt wird und achten akribisch darauf, dass mitdenkende Mitglieder aus den eigenen Reihen entfernt werden.

Linientreue dem Projekt und blinder Glaube und Gefügigkeit den Gründern gegenüber gilt als Grundvoraussetzung, um an diesem basisdemokratischen und transparenten Aufbruch teilhaben zu können. Dieses Qualitätsmerkmal freigeistiger und esoterischer Projekte wurde noch mal deutlich im letzten Rundschreiben “Antwort an unserer Kritiker” bestätigt. Alle scheinbaren Kritiker werden dabei unter Generalverdacht gestellt, das Projekt diffamieren zu wollen. Somit darf man auf deren Kritik auch nicht weiter eingehen. Eine Vorgehensweise, welche Ihnen als wahrer Aufgewachter gefallen dürfte und auch jederzeit zum privaten Gebrauch verwendet werden darf.

Die Einführung des weiblichen Prinzips gilt als ein Erfolgsgrant des Projektes. Da praktisch gesehen ein Scheitern gar nicht mehr möglich ist, weil man die Dinge einfach mal laufen lässt und, egal was dabei hinten rauskommt, dies im Nachhinein zum eigentlich Ziel erklärt. Genial.

Ein weitere großer Erfolg ist die Etablierung einer neuen Hymne mit den eindringlichen und tiefgründigen Text “Nananananan Nananan Nannananaaa” sowie das Drehen der Flagge um mathematisch korrekte 180 Grad. Die dafür benötigten Berechnungen waren sehr teuer und haben einen großen Teil der Einnahmen aus der ersten Konferenz verbraucht. Als wichtigstes Ergebnis der letzten Konferenz und als wahrer Durchbruch kann man das Verfassen und gemeinschaftliche Beten des Gedichtes “Ich bedanke mich für die verschwendete getrennte Zeit” sehen.

Ansonsten ist wohl davon auszugehen, dass GRS demnächst die Führung im morphogenetischen Feld übernehmen wird. Die Beschlüsse wurden diesem ja bereits übergeben. Demnächst folgen dann die Gründer.

Fazit

Wenn Sie auf die Veranstaltungen in Alsfeld verzichten können und gegen die Bettelaufrufe der sichtlich überlasteten Organisatoren immun sind, ist die Teilhabe am Projekt mit äußerst geringen Kosten verbunden und somit auch für den schmalen Geldbeutel geeignet. Die Möglichkeit das allwöchentliche Treffen mit Freunden in der Eckkneipe als Regionaltreffen zu bezeichnen, verbindet das Unnütze mit dem Angenehmen. Einziges Manko ist die große Hürde ins Forum bzw. in die Facebookgruppe zu kommen. Doch mit etwas Mühe und ein wenig verbaler Streicheleinheiten für Ben oder Detlef ist dies zumindest nicht unmöglich.


Lesen Sie demnächst

„Royaler Spaß in Wittenberg – Das Königreich Deutschland“
„Wolkenlos glücklich – Bürgerinitiative Sauberer Himmel“
„Dinge die man wissen muss – Der NSL Stammtisch“

Kommentare:

  1. ein dreifach donnerndes *wuffwuffwuff* für diese gekonnte Zusammenfassung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön *Kopf streichel und Leckerli geb* :D

      Löschen
    2. uffbasse! Das Leckerli fordere ich ein!

      Löschen
  2. Endlich "Verbraucherschutz" . . .

    Burps...

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schoener Text.
    Ich habe es uebrigens geschafft in die Gruppe zu kommen. Hat nach 3 Minuten meine Anfrage bestaetigt und mich freigeschaltet. Mal gucken wie lange es dauert mit dem Bleiberecht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir können ja Wetten abschließen. Ich geb dir maximal 3 Wochen, aber auch nur wenn du still hältst^^

      Löschen
    2. Ich bin auch mit stillhalten aus dem GoldRS-Forum geflogen.

      Löschen
    3. Obwohl Stillhalten auf der GRS Facebook Seite ein extremes Maß an Selbstbeherrschung bedarf. Bei den Steilvorlagen da muss man sich schon die Zunge abbeißen, um nicht schwach zu werden.

      Löschen
    4. Also ich will mindestens 3 Monate dabei bleiben.
      Momentan bin ich durch Diskussionen in einem Forum auf einer lokalen Community ganz gut abgelenkt, als dass ich mich hingerissen fueeln koennte, beim Aufbruch etwas falsches zu sagen.
      Werde einige Ausschnitte dieser Dikussion mal im eigenen Blog bringen. Es geht um die Frage, ob man Kameras beim NSU-Prozess zulassen sollte, die klaren Paragraphen dazu und die Frage, wie das GG und die Zehn Gebote diese Sache sehen. Keine Freigeister, Keine NWO (noch nicht), keine Verschwoerungstheorien, aber jede Menge Theorie...

      Löschen
  4. Wie mir soeben zugespielt wurde, mach Dein Artikel sogar in der Liste der Regionalgruppen von GRS die Runde. Glückwunsch!

    AntwortenLöschen