Freitag, 6. September 2013

Wichtige organisatorisch feinstoffliche Hinweise zum GRS-Sommerfest

Da das Orgateam für das GRS-Sommerfest bereits mit den visualisierenden Vorbereitungsarbeiten völlig ausgelastet ist, habe ich mich auf Grund meiner bedingungslosen Liebe und lichtvollen Gestalt dazu bereiterklärt, wichtige Hinweise und Programmpunkte an dieser Stelle zu veröffentlichen und zu organisieren.

Zunächst möchte ich mitteilen, dass Michael Vogt im Moment leider nicht mehr zum Fest kommen kann. Wir arbeiten aber daran. Ben hatte ihn aus Versehen reflexartig gelöscht, als Michael in seiner Programmankündigung von Umsetzungsstrategie gesprochen hatte. Leider weiß Ben nicht, wie man Fehler rückgäng macht, da er dies noch nie in Erwägung gezogen hat. 

Wichtige Hinweise:

Wichtig sind uns vor allem Gemeinsamkeiten. Wir richten den Blick auf das, was uns verbindet und was wir gemeinsam erreichen wollen! Für Hinweise, was das zum Kuckuck sein könnte, wären wir euch sehr dankbar.

Bitte vergesst eure Klappstühle nicht. Den Klappspaten könnt ihr aber zu Hause lassen. Freundlicher Weise hat sich unsere Untergruppe der Holocaustleugner für das gesamte Wochenende bereit erklärt, den Latrinendienst zu übernehmen. Da sie sich somit da aufhalten, wo sie sich am Wohlsten fühlen, nämlich im tiefbraunen Sumpf, braucht ihr keinerlei Rücksicht nehmen und könnt sie ordentlich mit braunen Nachschub versorgen.  

Für das nächtliche Lagerfeuer bringt bitte eure Instrumente wie Gitarren, Trommeln, Blockflöten und jede Menge Liedtexte mit. Wir möchten nochmal darauf hinweisen, dass Blechinstrumente nicht geeignet sind, da sie nicht so gut brennen. Beim Papier der Liedtexte achtet bitte darauf, nur umweltfreundliches chemie- und gentechnikfreies Papier zu verwenden, damit beim Verbrennen keine giftigen Dämpfe entstehen. Für den allgemeinen Rauschzustand konnten wir bereits den Alexander Wagandt gewinnen, der uns eine größere Menge an Räucherware für ein breites Spektrum an Halluzinationen und Wahnvorstellungen zur Verfügung stellt. 

Bitte achtet auf Ordnung und Sauberkeit im Feldlager. Die Grundreinigung übernimmt unser vereinseigenes Schamanen-Team. Es wird sämtliche bösen Geister und negative Energien wegräuchern bzw. mental neutralisieren. Zu deren Unterstützung, bitten wir euch, ausreichend Energie-Harmonizer mitzubringen. Selbstverständlich können diese auch bei unseren Sponsoren in der Neppermeile käuflich erworben werden.

Jeden Morgen findet ein Fahnenappell statt. Zu den Klängen unserer Nationalhymne, werden wir versuchen die Flagge jedes Mal anders herum zu hissen. Den Text der Nationalhymne sollte jeder Aufbrüchler vorher nochmals üben. Hier zu Erinnerung der komplette Text:  "Nanananan Nanana .... nanananan.. nanannanannaaaaaa naaaaa naaaaa nanananan nana............. na............ nana...... nananananananna naaaannnnaaaaaannannan naaaaaa nananananan...na!!!!!!"

Selbstverständlich haben wir beim Frühstücksbuffet auch an die Aufbrüchler gedacht, welche sich bereits komplett von Licht ernähren. Lichtnahrung gibt es auf Vorbestellung in 100, 60 und 40 Watt, sowie für Kalorienbewusste als Energiesparvariante. Bitte bis zum 12.09. die genaue Bestellung channeln.

Die Teilnahme an der täglichen Friedensmeditation ist Pflicht. Weigerungen bzw. Versäumnisse werden im Anschluss daran mit Peitschenhieben bestraft.

Ganztägig können Agnihotra-Zungenbrecher-Kurse besucht werden. Lernen Sie das fehlerfreie 100malige hintereinander Aussprechen von Wörtern wie "Vyähruti" oder "OM-Tryambakam"

Ebenfalls ganztägig werden unsere Freunde vom Sauberen Himmel für sie da sein und sie mit sinnlosen, zusammenhanglosen oder nicht verstandenen Informationen rund um das Thema Geo-Engineering versorgen. Lernen Sie, wie sie mittels Lineal und der heiligen Geometrie die Flughöhe und Größe von Flugzeugen bestimmen können und warum sie niemals in die Uckermark ziehen sollten. Das umfangreiche Werbematerial kann käuflich erworben werden. 

Am Samstagnachmittag werden wir gemeinsam mit der Sauberen Himmel Gruppe lustige Spielchen organisieren, wie z.Bsp. "Stripp strapp strull, wer hat seinen Regenwassersammelbehälter als erstes voll" oder "Ich sehe eine Verschwörung, die du nicht siehst".  

DAS Highlight in unserem Programm:

Mit Freude können wir euch mitteilen, dass wir weder Kosten noch Mühe gescheut haben und als Ehrengast, Schirmherr und VIP den bekanntesten, beliebtesten, charmantesten, charismatischsten und bestaussehendsten Vertreter der GFdL gewinnen konnten. Lord Stultissimus in Begleitung von Lady Nada und Lord Ebriosus werden Freitag Nacht erwartet und bleiben über das gesamte Wochenende. 

Weiterhin sind geplant:
  • "Bei Anruf Tod - Wie man durch einfaches Akkuentfernen und -wegwerfen gefährliche Handystrahlung reduzieren kann."
    Vortrag von Prof. Dr. mob-com. No Kia
  • "Der geheime Kanzlerakt - Ich war jung und brauchte das Geld."
    Vortrag von Reichskanzler Norbert Schittke 
  • "Behauptungen durch Nichtwissen - Die Leere des Benjamin Ernst"
    Lord Stultissimus im Gespräch mit einem Blogwart
  • "Heldentat - SPIEGEL pack ein!"
    Jo Conrad berichtet über das wagemutige und gefährliche Unterfangen einen Leserbrief zu schreiben.
  • "Wer früher stirbt, ist länger tot."
    Vortrag über Germanisch Neue Medizin 
  • ...

Seid wachsam!!!!! Für weitere wichtige Informationen halten euch bereit!!!!!!!!!!!!

Euer Medium Wilki
basisdemokratisch bestimmter Orga-Chef des Sommerfestes(*)
(*) laut GRS Regeln ohne Wahl, da nur zu Organisationszwecken

PS: Leider hat sich oben in den Text der Nationalhymne ein Fehler eingeschlichen, der korrekte Text lautet:   "Nanananan Nanana .... nanananan.. nanannanannaaaaaa naaaaa naaaaa nanananan nana............. na............ nana...... nananananananna naaaannnnaaaaaannannan naaaaaa nananananan...nana!!!!!!"

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich hab als "Reaktion" alles drei angekreuzt!

      Löschen
    2. Also verstehe ich das richtig: Du kreuzt die Felder an, und wenn Du den Kommentar abschickst, wird das gezählt?

      Löschen
    3. Eigentlich sollte man es nur anklicken, egal ob Kommentar oder nicht. Hmmm...funktioniert wohl nicht so ganz. Werde ich mal im Auge behalten. Kann natürlich auch sein, dass der Ben das immer auf Null zurücksetzt, weil doch niemand bei mir im Blog liest.

      Löschen
  2. Hallo Wilki, hiermit melde ich mich für Dein oder besser gesagt unser, Sommerfest an.
    Zuerst eine Bitte von mir: Wäre es möglich, das Wort „Aufbrüchler“ zu vermeiden?
    Wenn ich es lese oder höre, dann muss ich immer auf-stoßen.
    Und nach der Einnahme von Clo-Rex (NaOH), über Bennis Shop erworben,
    bricht es aus mir heraus. Auf Dauer ist das recht unangenehm.

    Da Ihr das Sommerfest auf ein Wochenende gelegt habt,
    an dem bei uns die Einschulungen der Erstklässler vollzogen wird.
    Dachte ich mir, na ja ich fühlte es sehr stark.
    Kann das kein Zufall sein. Und ich sinnte, was das mit mir zu tun hat. Bis ich begriff!

    Ich werde also nicht alleine kommen. Die vom System vorgesehenen Einschüler aus meinem Umfeld,
    vor der Einschulung retten und mit zum Fest bringen.
    Anschließend übergebe ich sie dem Onkel Jo, zur freien Verfügung.
    Kinder müssen doch frei sein!

    Den Unterhalt kann sich Jo dann von den Eltern holen. Von 5-10 Tausend Euro war mal die Rede.
    Von einem Kind kann die Summe angespart werden um damit die nächsten GRS-Kongresse zu finanzieren. Vielleicht ist es mir auch möglich, in einer Nacht- und Nebelaktion, ich habe das schon mal mit Hühnern gemacht.
    Da war das dann ein „Aus-Flug“. Ein paar Kinder aus dem Kinderheim in meiner Nähe vom „Auf-Bruch“ zu überzeugen.
    Wenn Ihr ein paar Handys bereitstellen könntet, kann es mir gelingen.
    Muss dann nur noch auf ausreichend Nebel warten.
    Jo kann sich dann aber Gedanken machen,
    wie er das zukünftige Umfeld der Kinder ihren Gewohnheiten anpasst.
    Es wäre ja fatal, sie aus ihrem Gewohnten herauszureißen, ohne ihnen Selbiges zu bieten.

    Also, das wollte ich Dir mitteilen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habs immer schon gesagt "Elternwettmelken".

      Löschen
    2. "Wenn Ihr ein paar Handys bereitstellen könntet, kann es mir gelingen. "
      LOL!

      Löschen
    3. Sobald die Kinder aus natürlicher Neugier anfangen Fragen zu stellen, kommt Jo in Schwimmen. Damit kommt er nie klar.

      Löschen
    4. Sobald die Kinder aus natürlicher Neugier anfangen Fragen zu stellen, kommt Jo in Schwimmen. Damit kommt er nie klar.

      Ich könnte ja nur die „Kleinen“ mitbringen. Unter 3 Jahren. Sie sind sich ja noch über Alles und dem Einen bewusst. Haben noch das absolute Urvertrauen. Falls sie nicht all zu sehr von der Umwelt geschädigt worden sind.
      Sie sprechen und spielen noch natürlich mit Geistern.
      Auch das Loslassen ist für sie noch nicht problematisch.
      Anale Probleme haben sie auch noch nicht.

      ---Jo wird Fragen an SIE haben.---

      Mit ihren Antworten wäre Jo für lange Zeit beschäftigt. Und hätte eine gute Ausrede, um aus dem Hinterhalt oder Hintergrund heraus zu treten.
      Da passiert sowieso einfach zu viel, laut seiner Aussagen.
      Wäre ja möglich, dass ihm das auch selbst schon zuviel wird.

      Die Kleinen könnte Jo nahe bringen, was Urvertrauen wirklich ist.
      Und weshalb sie bereit sind, es für eine gewisse Zeit zu verbummeln.

      Vielleicht geht ihm dann ja mal ein Licht auf. Und er erkennt, dass seine getrübte Vertrauens-Seligkeit zu Menschen nicht damit gemeint sein kann.
      Ihm wird klar werden, weshalb liebevolle Eltern ihren Kindern untersagen, das beginnt so ab dem 3. Lebensjahr intensiv zu werden.
      Dass sie von Keinem, außer von den Eltern, Schokolade oder Gold nehmen sollen.
      Weil immer eine Gegenleistung dafür gefordert wird.
      Und selbst von den Eltern wird möglicher Weise gefordert.
      Deshalb hat man sie ja ins Heim entführt.
      Eigentlich ist es ja egal, wo sie das Fürchten lernen.

      Jo ist besonders "gefährdet".
      Sein ständiges Wimmern, Liebe vom Außen haben zu wollen, zeigt es doch ganz deutlich.

      „Was kann ich tun, für Dich tun, damit Du mich lieb hast“?

      Wird zwar oft nicht gehört aber dennoch gefühlt. So ganz drinnen.
      Und die Synchronisation sorgt dann dafür, dass sich eine ganz große Schar von werdenden Menschen um ihn scheinbar bemüht.
      Fürs Streicheln, Pudern und Pumpern, ab und zu kommt auch etwas Puder in die Augen.
      Vertickert er dann doch sehr gerne, in Sesamstraßen Art, Jacke öffnend, geheimnisvolle Dinge. Wiederum an werdende Menschen, die das Urvertrauen, mit dem Vertrauen zu Jo verwechseln.

      Ja, das ist schon ein Dilemma. Aber eigentlich auch nicht.
      Es kommt doch immer zusammen, was gerade zusammen passt.
      Und das ist auch gut so!
      Dank dem Morpho-Feld kann ich jetzt auch gut zu Hause bleiben.
      Denn „mein“ Gedachtes, Visualisiertes, findet vom SELBST in die Materie.
      Irgendwer, also ein anderer Aspekt von mir, wird es aufgreifen und in die Tat umsetzen.
      Kein Gedanke wird verloren gehen.

      Wilkis Sommerfest ist bereits Realität. Vielleicht in einer Parallelwelt.
      Könnte nun doch sein, dass ich erscheinen werde. "Nana. na na....."!
      Wäre doch spannend zu sehen, wie Jo die Heraus-Forderung der Kinder annimmt.

      Jetzt mal die entscheidende Frage die GRS nicht stellt:
      Wer kommt zum Wilki Sommerfest und was bringt er mit?

      Löschen
  3. 8 Stunden und immer noch unkommentiert? Alle weg, oder die übliche Abnickerpose?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Anoym. Wenn man alles nur einzig deswegen macht um wenigstens einmal im Leben ein wenig Anerkennung zu bekommen, dann legt man natürlich Wert auf so etwas wie Zugriffe und Kommentare. Mir macht es Spaß und allein die Tatsache, dass du es gelesen und so sinnvoll kommentiert hast, macht mich so unendlich glücklich. Liebe und Licht.

      Löschen
    2. Anonym (vermutlich Ben),

      schau die meinen Blog an oder die GRS-Facbeeok-Seite (vom Forum redet ja keiner mehr): Es ist bis heute noch sommerliches Wetter, die Leute hängen nicht im Internet. "Sommerpause", das war doch für Euch eine willkommene Lüge, um das Nichtstun zu erklären. Das ist auch mein Tipp an Dich: Geh mal nach draußen, mal mit frischer Luft die Hirnschale durchspülen! Und wenn es wirklich herbstlich wird, sehen wir uns alle im Netz wieder!

      Löschen
  4. Ach je, es ist nicht immer Ben, und das waren auf den FB-Eintrag in der Gruppe "Aufbruch-Treffen" bezogen. Liebe Licht und Aufstieg. <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen:
      darum habe ich VERMUTLICH geschrieben. Dieses Rumreiten auf angeblich zu wenig Kommentaren bei Wilki ist aber schon verdächtig bennisch ;-)

      Der letzte Eintrag von Benny auf der GRS-FB-Seite zum Sommerfest ist seit 16 Stunden völlig unkommentiert.

      Wo ist also das Problem hier?

      Löschen
    2. Es ist immer so verwirrend, wenn alle anonym heißen. :-D ;-)

      Löschen
  5. Verd. muss das noch üben mit den Herzchen.

    AntwortenLöschen