Dienstag, 4. Februar 2014

Sauberer Stammtisch Ganymed - Eine schöne Bescherung

Ich bin Lord Stultissimus, Sprecher des sauberen Stammtisches Ganymed.

Persönliche Erlebnisberichte unserer Mitstreiter zu veröffentlichen, so wie hier beim Sauberen Himmel, finde ich eine wundervolle Idee. Dem möchten wir natürlich in nichts nachstehen. Hier ein wundervoller Bericht eines unserer Anhänger:

-----------------------------
Eine schöne Bescherung

Ich habe mir einen ganz großen Aufkleber mit "Sauberer Stammtisch Ganymed" drucken lassen und diesen hinten auf meine Flugscheibe geklebt. Als ich neulich vorm Mars warten musste, weil er rot war, sah ich hinter mir eine fette braune Reichsflugscheibe mit einem alten hageren Mann mit neuem Pulli hinter dem Steuer. Auf dem Rücksitz saßen Jabba, oder jemand der ihm ähnlich sah, und im Kindersitz ein zahnloser schimpfender Gnom, den Jabba versuchte mit einer Nuckelflasche Weizengrassaft zu beruhigen. Der alte Mann fuchtelte mit den Händen, hupte und tippte mit dem Finger andauernd gegen seine Stirn. Ich bemerkte dann, dass er wohl mich meinte, stieg aus und schwebte zu ihm. Er sagte: "Sag mal du Arschbacke, warum hältst du hier den ganzen Verkehr auf. Wir müssen heute noch nach Aldebaran. Das ist unerhört, dass die hier jetzt schon jeden dummen Bauern Flugscheiben fliegen lassen."
Leider hatte ich die Tür offen und den Schlüssel stecken lassen, so dass einer dieser gierigen Ferengi mir die Flugscheibe geklaut hat und damit weggeflogen ist. Der alte Mann ließ mich auch einfach zurück und setzte seinen Flug fort. Obwohl der Mars immer noch rot war. Ich sah nur noch den Aufkleber "Blaue Himmel Gruppe Berlin" auf der Heckscheibe. Ging alles so schnell. Schade sonst hätte ich jetzt in unserer Ortsgruppe Pluto Süd-Süd-Süd drei Mitglieder mehr und wäre nicht mehr so allein. 

Richtig doof ist aber jetzt, dass ich hier auf Deimos festsitze und nicht mehr wegkomme. Zum Glück habe ich ausreichend Schnee zum Verbrennen dabei. So wird mir wenigstens nicht kalt.

Bitte helfen Sie mir!        
-------------------------------

Danke für diese Nachricht, die Mut macht und halte durch. Rettung naht. Wir haben diese schon beim Universum bestellt. Mehr können wir auch nicht tun.

Kommentare:

  1. Ja, eine wunderbare kleine Geschichte, die den Herrn Storr sicher viel Freude machen wird...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand das Original auf der Seite von SH einfach zu albern.

      Löschen
  2. Als ich heute nach vollzogenem Tagwerk nach Hause strebte, fiel mir schon aus der Distanz ein Tieflader unangenehm auf, von dessen Ladefläche unentwegt Kisten und Kästen vor meine Heimstatt gestapelt wurden. Auf die schüchterne Nachfrage, was diese Hochstapelei denn solle, bekam ich eine weit weniger schüchternde Antwort, die sich mit viel gutem Willen zur Aussage kondensieren lässt: "Chef hat gesagt, Mist hier abladen, Universum hat fertig, Empfänger holt ab. So! Aus, bumms, Feierabend!"
    Aha.
    Nun komme ich zwar nicht mehr durch meine Haustür, darf mich aber am Anblick folgender originalverpackter und -immerhin- liebevoll einzeln mit der Aufschrift "An die Ortsgruppe Pluto Süd-Süd-Süd" persönlich" verzierter Dinge erfreuen:

    - Eine aufblasbare Notflugscheibe mit Pedalantrieb, mittelgrau, samt Aufbauanleitung und weltraumfestem Kunststoffbeutel zur Aufbewahrung.
    - Einhundertsechsundzwanzig Kisten nicht näher definierbarer Notration, welche allerdings bei der einsetzenden Dunkelheit zu glimmen anfangen und gar seltsam schmatzende Geräusche von sich geben.
    - ein sehr großformatiger Ratgeber "Schöner Shoppen auf Deimos", der sich inhaltlich zumindest bei oberflächlicher Betrachtung auf die Ankündigung eines "bald schon" zu eröffnenden Hülleundfüllewunschbrunnen am Krater Voltaire beschränkt.
    - Ein Päckchen Zimtkaugummi.

    Was mache denn nun? Bei der auf dem Lieferschein angegeben Nummer geht keiner ran. Mir wird langsam auch ein wenig kalt. Und die Nachbarn gucken schon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D

      Ja da hat der Lord wohl mal wieder seinen Wunsch ans Universum nicht richtig formuliert. Wen wundert es.

      Das leuchtende Essen ist radioaktives Gagh. War eigentlich für das Geburtstagsbuffet von Lady Nada gedacht.

      Ich habe dem Lord informiert und er will sich drum kümmern. Also nicht wundern, wenn sie nebst den Kisten auch dein Haus abholen.

      Löschen
    2. Ah, ja, es ging dann auch erfreulich zügig mit der Abholung. Erfreulicherweise hat sich die Warnung hinsichtlich einer versehentlichen Hausmitnahme als fast ganz unbegründet erwiesen. Wie es halt so ist im Leben, ein bisschen Schwund ist eh. Und ich fand sowieso, dass Flur und Küche zu den mit Abstand unattraktivsten Bereichen meines Domizils gehörten. Beim Abtransport hat sich dann eine Dose Gagh aus der einhundertvierten Kiste gelöst, ist durch Dach wie Kellerboden geschlagen und trudelt wohl weiter gen Erdkern. Als Folge habe ich jetzt einen schicken kleinen Vulkan im Wohnzimmer, geothermische Heizung, Gar-Stelle und stilvolle Beleuchtung in einem. Und das ganz ohne Ämterlauferei und Genehmigungs-Tohuwabohu. Nun tun sie aber deppert schauen, die Nachbarn. Das elende Neiderpack.

      Ich möchte abschließen mit einem Dank an den sauberen Stammtisch Ganymed für diese unerhörte Bereicherung meiner Lebenssphäre.

      Löschen
    3. Oh ein Loch in der Erdkruste. Pass bloß auf, dass die Hohlweltneuschwaben nicht bei dir im Wohnzimmer einfallen.

      Löschen
    4. Der Peter Schmidt wird schon mal nicht durchs Loch passen wenn er wie sein Klon in Berlin ausschaut.

      Löschen
    5. Wilki, haste die Geschichten, die das Leben schrieb, schon beim Storr eingereicht?
      Die sollten unbedingt da auf die Webseite!

      Löschen
    6. Ja das habe ich bereits, aber keine Reaktion. Vermutlich überlegt man bei SH noch, wie man diese Geschichte am Besten auf der Homepage platzieren kann. ;-)

      Löschen
  3. Weizengrassaft soll möglichst frisch, am besten innerhalb einer halben Stunde getrunken werden. Die meisten Vitalstoffe sind nur im frischen Saft enthaltbar. Sie können bei uns frisches Weizengras ausprobieren und sollten Sie sich für Eigenanbau entscheiden, helfen wir Ihnen bei der Suche nach einer richtigen Ausrüstung und geeigneten Saftpressen.

    AntwortenLöschen